Musikverein "Harmonie" Probstried e.V.  
 

Aktuelles aus 2012


>>> Zurück zur Hauptseite <<<


17.11.2012: Tanzabend

Das etwas andere Konzert – ein voller Erfolg!

Ein Bericht von Tanja Schlumberger

Am vergangenen Samstag veranstaltete der Musikverein „Harmonie“ Probstried erstmals einen Tanzabend in der Sport- und Festhalle.

Gebannt starrten die Musikerinnen und Musiker bei den ersten Klängen auf die Tanzfläche. Würden die zahlreichen Besucher den Schritt auf die Tanzfläche wagen, oder würde es doch „nur“ ein normales Konzert mit etwas anderem Programm werden? Doch nach den ersten Takten war klar, es war ein sehr tanzfreudiges Publikum nach Probstried gekommen. Die Tanzfläche sollte den ganzen Abend über bei keinem Stück mehr leer bleiben, egal ob zu traditionellen Klängen wie Polka und Walzer oder lateinamerikanischen Rhythmen wie Samba oder Rumba.

Die Musiker strahlten übers ganze Gesicht, als auch bei komplizierteren Tänzen wie Quickstep, Jive oder Tango etliche Paare über das Linoleum schwebten. Aber auch den Tänzern war der Spaß deutlich anzusehen, so mancher hatte wohl derartige Rhythmen nicht unbedingt von einer traditionellen Blaskapelle erwartet. Auch die Zuhörer waren von dem, was sie dort hören und sehen konnten, sehr angetan und schauten den vielen Tanzpaaren bewundernd zu.

Viel Durchhaltevermögen zeigten alle, ob auf oder vor der Bühne, denn neun Tanzrunden forderten viel Kondition von Musikern und Tänzern. Jedoch machten die vielen Zugaberufe am Ende des Abends deutlich, dass sich sämtliche Anstrengungen mehr als gelohnt hatten. Und auch die Frage nach einer eventuellen Wiederholung dieser Veranstaltung wurde vom Publikum einstimmig mit JA beantwortet.

Die nächste große Veranstaltung des Musikvereins „Harmonie“ Probstried sind die bekannten Bunten Abende im April 2013.


28./29.07.2012: Sommerfest
Anlässlich unseres Sommerfestes am letzten Juliwochenende besuchten uns nach mehreren Jahren endlich wieder einmal die gut befreundeten Musikerkolleginnen und -kollegen der Stadtkapelle Oppenheim. Am Freitagabend wurde das Wiedersehen ausgiebig "intern" gefeiert, musikalisch begleitet von einer kleinen Besetzung, bestehend aus Oppenheimer und Probstrieder Musikanten, sozusagen der "Oppenrieder Blasmusik".

Das offizielle Sommerfest startete am Samstagabend und war trotz nicht besonders sommerlicher Temperaturen hervorragend besucht. Der gute Ruf des auftretenden Musikvereins Untrasried hat sich mittlerweile offenbar weit herum gesprochen, was an den vielen unbekannten Gesichtern im Festzelt zu erkennen war. Und sogar aus Italien und Australien waren Gäste angereist...
Die Musiker aus Untrasried heizten den Festzeltbesuchern ordentlich ein, sowohl mit den allseits bekannten Stücken aus dem Polka/Walzer/Marsch-Repertoire, als auch mit fetzigen Stücken und Arrangements aus dem Pop/Rock-Bereich. Wie von den Untrasriedern gewohnt, wurden fast alle Stücke mit Gesang vorgetragen, was in der traditionellen Blasmusik ja nicht unbedingt üblich ist, dafür aber umso besser ankam. Mit witzigen und verrückten Einlagen, sowie hervorragenden Solisten brachten sie die Menge endgültig zum Toben. Die Untrasrieder Kolleginnen und Kollegen legten eine beachtliche Ausdauer an den Tag (bzw. die Nacht) und gaben sogar noch reichlich Zugaben. Vielen Dank an den Musikverein Untrasried für diesen großartigen Abend!

Während am nächsten Vormittag die letzten wahrscheinlich gerade erst ins Bett gingen, traten die Musiker der Stadtkapelle Oppenheim am Sonntag bereits wieder zur musikalischen Gestaltung des Frühschoppens an. Auch hier strömten die Besucher in Scharen ins Festzelt, zeitweise kam es über die Mittagszeit sogar zu "Geschirrengpässen". Die Oppenheimer bewiesen, dass man auch in Rheinland-Pfalz hervorragende Blasmusik spielt, und das sogar ohne Dirndl und Lederhose! Sie boten mehrere Stunden gepflegte Unterhaltung inklusive Zugaben, bis sie schließlich am Nachmittag von der Jugendkapelle "Allgäuer Tor" abgelöst wurden. Die jungen Musikerinnen und Musiker der Jugendkapelle spielen üblicherweise zu einem großen Teil moderne Stücke und Medleys, aber auch die traditionelle Blasmusik ist ihnen natürlich nicht fremd. So kam bereits am Nachmittag echte Festzeltstimmung auf, und auch die Jugendkapelle durfte erst nach etlichen Zugaben die Bühne verlassen. Zwischendurch fand natürlich auch in diesem Jahr ein Rennen auf dem Seebach statt. Allerdings bastelten die Kinder diesmal keine Boote oder bemalten Plastikenten, sondern es ging darum, eine Flaschenpost an den riesigen Teddybär zu schreiben. Diese Briefe wurden in Plastikflaschen gesteckt und ab damit in den Seebach. Zu gewinnen gab es diverse Gutscheine, die bei den Kindern und Jugendlichen heiß begehrt sind. Aber ganz leer ging natürlich niemand aus, weil jeder Teilnehmer auch ein Eis bekam.

Nach einer Musikpause wurden schließlich die Grills wieder angeheizt und das Sommerfest ging in den Schlussakt. In gemütlicher Runde genossen die letzten Gäste und auch die in Küche, Ausschank und Service Beschäftigten den Festausklang, der wie auch schon in den vergangenen Jahren von einer kleinen Besetzung des Musikvereins "Harmonie" Probstried musikalisch umrahmt wurde.

Das Sommerfest 2012 kann man sicherlich als absolutes Highlight bezeichnen, sowohl musikalisch, als auch in Bezug auf die Besucherzahlen. Wir möchten uns bei allen Gästen für ihr Kommen bedanken, und hoffen, dass es allen gefallen hat - es hatte jedenfalls den Anschein!
Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an die Musikerinnen, Musiker und Dirigenten der beteiligten Musikkapellen, jeder Auftritt war einfach klasse! Da freut man sich doch schon auf's nächste Jahr...


31.03.2012: Gemeinschaftskonzert mit dem Musikverein Reicholzried
Zu einem fast schon "historischen" Konzert trafen sich die Musikkapellen aus Reicholzried und Probstried am 31. März im voll besetzten Musik- und Bürgerheim Reicholzried. Noch nie gab es ein derartiges Gemeinschaftskonzert der beiden Vereine, höchste Zeit also, einmal einen gemeinsamen Abend zu gestalten. Als Gäste durften wir Probstrieder zuerst auf die Bühne und spielten außer Polka, Walzer und Marsch auch konzertante Stücke, wie auch das diesjährige Pflichtstück des Bezirkmusikfestes. Unterbrochen nur von kurz gehaltenen Ehrungen lieferten wir zur Zufriedenheit des Publikums und unseres Dirigenten Michael Weixler ein gelungenes Konzert, das mit zwei "völlig unvorbereiteten" Zugaben endete.

Nach einer kurzen Umbaupause konnten endlich unsere Reicholzrieder Musikerkollegen auf die Bühne, um das Ergebnis ihrer intensiven Probenarbeit zu präsentieren. Auch sie boten ein sehr abwechslungsreiches Programm, so dass für jeden Zuhörergeschmack etwas dabei war. Besonderen Applaus erntete die Musikkapelle für ihr fetziges Bon Jovi-Medley und ein Stück mit gelungenem Querflötensolo. Ehrungen für verdiente Mitglieder sind ein fester und natürlich auch gerechtfertigter Bestandteil jedes Konzertes, für die Zuschauer manchmal aber auch anstrengend und dem musikalischen Ablauf eines Konzertabends nicht immer dienlich. Umso angenehmer war es, dass auch die Reicholzrieder Ehrungen in einem zeitlich angenehmen Rahmen abliefen, so dass für die musikbegeisterten Zuhörer keine große Lücke entstand. Glückwunsch nach Reicholzried zu einem gelungenen Konzert!

Den Ausklang fand der Abend unter anderem bei zwei gemütlichen Fässchen Bier und etlichen neuen Musikerbekanntschaften. Wir Probstrieder möchten uns bei unseren Nachbarn "jenseits der Autobahn" noch einmal für den äußerst gastfreundlichen Empfang bedanken und freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Veranstaltung!


|  www.musikverein-probstried.de  |